Ehrung für Johann Egartner

News

Da ging in Klebas die Sonne auf, als Er im März 1940 im Elternhaus das Licht der Welt erblickte.

Schon das Kind lernte die harte Arbeit in der elterlichen Landwirtschaft kennen. Als jugendlicher dann nahm er sich auch Zeit, um handwerkliche Fähigkeiten zu entfalten: er erlernte das Schnitzen und er wurde zugleich vom damaligen Kapellmeister Johann Lexer auf der Trompete „abgerichtet“.
Gemeinsam wurde mit Gleichaltrigen geprobt und schon bald entstand die erste Lesachtaler Tanzkapelle  - die legendären Liesinger Bergbuam.

Mit viel Leidenschaft und Liebe zur Musik spielte er dort viele Jahre neben der Trompete die Bassgeige und verstärkte den Gesang. So kamen viele Auftritte im In- u. Ausland auf die Gruppe zu.

Der Trachtenkapelle Liesing, wo sein Vater mitspielte, trat er dann zeitgleich bei und entwickelte sich zu einem talentierten Musiker. Als sangesfreudiger Mensch verstärkte er auch den gemischten Chor Liesing. Für Spaß und Gelächter sorgte er auch als Theaterspieler der Theatergruppe Liesing. Aber auch ernste Rollen verstand er mit gebotener Würde zu verkörpern.



Unsere Trachtenkapelle hat er trotz seines Berufes als Postbote nie verlassen. Er gab diesen Beruf schließlich auf und begann als einer der ersten auf den Tourismus im Lesachtal zu setzen.

Als engagiertem, weltoffenem Menschen mit der nötigen Leidenschaft ist es ihm in den vielen Jahren als Gastwirt gelungen, die alte Tonla-Landwirtschaft zu einem touristischen Vorzeigebetrieb zu machen.

Seine ehrenamtlichen Tätigkeiten und sein Engagement stützten sich nicht nur auf die Musik. So übernahm er in den 80er Jahren den Liesinger Fremdenkehrsverein und leitete diesen über 20 Jahre. Unter seiner Führung herrschte viel Idealismus bei den Mitgliedern und so entstanden etwa das Lesachtaler Dorffest , der heutige Dorfbrunnen und viele Projekte mehr.
Musik und Kultur  - diese Werte waren wohl auch der Beweggrund, um als einer der Ideengeber der Lesachtaler Kultur- u. Freizeitanlagen GesmbH diese Anlage entstehen zu lassen, welcher er 15 Jahre als Ehrenamtlicher GF vorstand.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen finden Sie hier: Impressum.

Ich akzeptiere Cookies für diese Seite.